Abstimmungssonntag

Campus Horw kommt: 365 Millionen Franken abgenickt

Das wird der Hauptzugang zum Campus Horw. (Bild: Visualisierung: Architekturbüro Penzel Valier AG)

Die Horwer haben den rechtlichen Voraussetzungen für die Erweiterung und Erneuerung des Campus Horw zugestimmt. Es ist eines der grössten Bauprojekte von Luzern.

Der Kanton Luzern kann die konkrete Planung für die Erweiterung und Erneuerung des Campus Horw angehen. In der gemeindlichen Volksabstimmung in Horw haben sich 86,2 Prozent für die dafür nötigen Zonenplanänderung sowie den Bebauungsplan ausgesprochen. Die Stimmbeteiligung lag bei 47,3 Prozent.

Der Ausbau des Hochschulstandorts ist eines der grössten Bauprojekte des Kantons der kommenden Jahre und zugleich ein Meilenstein für die Luzerner Bildungslandschaft, schreibt die Gemeinde in einer Mitteilung zum Ergebnis. Das Projekt wird rund 365 Millionen Franken kosten.

Mit dem Geld wird die Hochschule Luzern – Technik & Architektur erweitert. Ausserdem soll die Pädagogische Hochschule Luzern, die zurzeit auf acht Standorten im Stadtgebiet Luzern verteilt ist, in den Campus Horw integriert werden. Ziel ist einen Hochschulcampus für mehr als 4000 Studierende und 1000 Mitarbeitende zu bauen.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung der Gemeinde Horw
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon