Politik
Luzern: Juso und Jungfreisinnige im Whatsapp-Duell

Beim Kiffen marschieren Jungpolitiker gemeinsam

Die neue Juso-Chef Lorena Stocker und der neue Pr├Ąsident der Jungfreisinnigen Ramon Bisang.

(Bild: Montage les)

Ein Interview via Whatsapp­čô▒? Da lassen sich die neue Juso-Pr├Ąsidintin, Lorena Stocker, und der neue Pr├Ąsident der Jungfreisinnigen, Ramon Bisang, nicht zwei Mal bitten. Bald schon dreht sich die Diskussion um Finanzen ÔÇô in diesem Thema sind sich die Jungpolitiker spinnefeind. Daf├╝r haben die beiden zur Cannabis-Freigabe diesselbe Meinung.

Zwei Luzerner Jungparteien haben seit vergangenem Wochenende eine neue F├╝hrung. Lorena Stocker hat das Pr├Ąsidium der Luzerner Jungsozialisten ├╝bernommen (zentralplus berichtete), Ramon Bisang pr├Ąsidiert neu die Jungfreisinnigen (zentralplus berichtete). zentralplus hat die beiden zum ungew├Âhnlichen Duell gebeten.

W├Ąhrend Jungpolitiker in den sozialen Netzwerken auch mal mit dem Zweih├Ąnder einen politischen Gegner attackieren, blieben die Luzerner Vetreter im Whatsapp-Duell zur├╝ckhaltend. Gut m├Âglich, dass sie sich nicht bereits im Interview einen Namen als scharfz├╝ngige, provokative Jungspunde machen wollten.

 

Themen
Deine Ideef├╝r das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelm├Ąssig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.