Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
«Politik und Wurst» für 2015
  • Politik
  • Gesellschaft
  • Medien
Regierungspräsident Reto Wyss und Kantonsratspräsident Franz Wüest läuten das neue Jahr ein. Nicht etwa mit Weisswein, sondern mit Birnensaft aus dem Seetal. (Bild: bra)

Programm Regierungspräsident «Politik und Wurst» für 2015

2 min Lesezeit 05.01.2015, 17:00 Uhr

Zum ersten Mal organisieren die politischen Repräsentanten des Kantons ihre Aufgabe gemeinsam: Regierungspräsident Reto Wyss und Kantonsratspräsident Franz Wüest haben heute das Programm mit dem originellen Namen «Politik & Wurst» sowie das Motto ihres Präsidialjahres «Luzern macht Schule» vorgestellt. Zusammen laden sie die Bevölkerung zu einer Veranstaltungsreihe ein. 

Zum Start ins neue Politjahr 2015 wünschten Regierungspräsident Reto Wyss und Kantonsratspräsident Franz Wüest  (beide CVP) heute morgen allen anwesenden Medienschaffenden «es guets Neus». Es ist das erste Mal, dass Regierungs- und Parlamentsvertreter gemeinsam das Präsidialjahr durchführen.

Reto Wyss und Franz Wüest haben am ersten offiziellen Arbeitstag des neuen Jahres ihr Programm vorgestellt – auf der alten Brücke im Rothenburger Rank, einer «symbolischen und jahrhundertealten Verbindung zwischen Stadt und Landschaft».

Unterstütze Zentralplus

Motto mit drei Schwerpunkten

Besuch in fünf Regionen

Die Veranstaltungsreihe «Politik und Wurst» umfasst in fünf Regionen folgende Veranstaltungen zu verschiedenen Themen:

  • Luzern macht Schule: Verkehrsknoten Seetalplatz. Samstag. 28. Februar 2015, zwischen 09.00 und 12.00 Uhr. Seetalplatz Emmen 
  • Luzern macht Schule: innovative Regionen. Samstag, 9. Mai 2015, zwischen 09.00 und 12.00 Uhr Agrovision Burgrain, Alberswil 
  • Luzern macht Schule: Kultur auf dem Land. Dienstag, 16. Juni 2015, zwischen 17.00 und 20.00 Uhr. Schloss Heidegg, Gelfingen 
  • Luzern macht Schule: führend in der Berufsbildung, Dienstag, 25. August 2015, zwischen 17.00 und 20.00 Uhr. Campus Sursee, Oberkirch
  • Luzern macht Schule: Solidarität hat Gesichter. Samstag, 31. Oktober 2015, zwischen 09.00 und 12.00 Uhr. Sonderschule, Sunnebüel, Schüpfheim
Franz Wüest als Vertreter der Landschaft und Reto Wyss als Vertreter der Region Luzern wollen 2015 den Zusammenhalt von Stadt und Land stärken. Regierungspräsident und Bildungsdirektor Reto Wyss erläuterte vor den Medien drei Schwerpunkte für sein Präsidialjahr unter dem Motto «Luzern macht Schule».

Erstens sei für den Kanton Luzern Bildung die zentrale Ressource. Zweitens will Wyss einer «Tendenz zum Schlechtreden» entgegentreten. «Luzern erbringt sehr viele gute Leistungen und sei oft Schrittmacher in verschiedenen Gebieten; der Kanton hat einen fundierten Service public und besteht nicht nur aus Sparplänen», betont der Regierungspräsident. Drittens wolle sich der Kanton selber – wie in der Schule – schlau machen und nehme deshalb gerne Ideen und Vorschläge der Bevölkerung auf.

Veranstaltungsreihe mit nahrhafter Kost

Um den Lebensraum Luzern weiterzuentwickeln, sei die Begegnung und der Austausch mit der Bevölkerung sehr wichtig. Deshalb organisieren die beiden Präsidenten gemeinsam die Veranstaltungsreihe «Politik und Wurst». «Es handelt sich um unkomplizierte, niederschwellige Veranstaltungen, bei denen die Bevölkerung mit dem Politikern und Verwaltung ins Gespräch kommen kann», sagt Kantonsrartspräsident Franz Wüest. 

«Niederschwellig» bedeute auch, dass an diesen Veranstaltungen nicht Fachleute über Orte und Themen informieren, sondern Kantonsratspräsident Franz Wüest und Regierungspräsident Reto Wyss Rede und Antwort zu den einzelnen Leistungen und Projekten stehen. «Wir wollen damit das Vertrauen zwischen Bevölkerung und Politik stärken und die Freude am Lebensraum fördern», sagte Kantonsratspräsident Franz Wüest. Deshalb der etwas provokative Name «Politik und Wurst». Finanziert werden diese Veranstaltungen gemäss Wyss mit einem kleinem Budget, einem «tiefen vierstelligen Betrag pro Veranstaltung». 

Foto von Schülerin gemacht

Unter dem Motto «Politik macht Schule» steht auch das diesjährige Gruppenbild des Regierungsrates. Es zeigt die fünfköpfige Exekutive des Kantons in einem Schulzimmer im Schulhaus Gersag. Das Foto selber wurde von der Erstklässlerin Nina Niederberger gemacht. Mit auf dem Bild ist auch die Schülerin Alisha Guzman.

v.l.: Schülerin Alisha Guzmann, Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner, Guido Graf, Marcel Schwerzmann, Reto Wyss, Yvonne Schärli und Robert Küng.

v.l.: Schülerin Alisha Guzmann, Staatsschreiber Lukas Gresch-Brunner, Guido Graf, Marcel Schwerzmann, Reto Wyss, Yvonne Schärli und Robert Küng.

(Bild: zvg)

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare