14.10.2020, 14:50 Uhr Plattform für Opfer von Menschenhandel

1 min Lesezeit 14.10.2020, 14:50 Uhr

Opfer von Menschenhandel erhalten in der Schweiz laut Beratungsstellen oft nicht den nötigen Schutz. Die Betroffenen hätten ausserdem kaum Zugang zu ihren Rechten. Dies soll sich nun ändern: Vier Organisationen starten eine Plattform gegen Menschenhandel. Die Plattform entwickle politische Aktionen, Lobbyarbeit sowie Sensibilisierungskampagnen, erklärten die vier Organisationen in Bern, darunter auch die Fachstelle Frauenhandel und Frauenmigration. Dazu stellen die Organisationen Forderungen auf: So müssten etwa auch Opfer, die im Ausland ausgebeutet wurden und in die Schweiz flüchteten, Zugang zu Unterstützung und Schutz erhalten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.