Pflegezentrum Feld wird für 18 Millionen erweitert und saniert
  • News
Mit der Erweiterung sollen auch weitere Zimmer für Bewohner entstehen. (Bild: (Symbolbild: Adobe Stock))

Spatenstich am Dienstag Pflegezentrum Feld wird für 18 Millionen erweitert und saniert

1 min Lesezeit 04.05.2021, 18:47 Uhr

Mit dem offiziellen Spatenstich erfolgte am Dienstag der Baustart für den Erweiterungsbau und die Sanierung des Pflegezentrums Feld in Oberkirch. Es soll für 18 Millionen Franken saniert und erweitert werden.

Das heutige Pflegezentrum Feld wurde 1987 gebaut und umfasst 38 Betten. Eine Analyse aus dem Jahre 2016 zeigte, dass nebst dem grossen Sanierungsbedarf auch dringender Handlungsbedarf bei den Nasszellen, der Küche, den allgemeinen Räumen und den Personalräumen besteht. Zudem entsprechen die Strukturen nicht mehr dem heutigen Betrieb und den heute geltenden Vorschriften.

Am Dienstag wurde nun der Spatenstich getätigt. Für 18 Millionen Franken soll das Pflegezentrum nun saniert und erweitert werden. Nach Fertigstellung des Erweiterungsbaues mit 27 neuen Zimmern und der Sanierung des Bestandes sind der Neubau und der bestehende Bau etagenweise verbunden. Wie die Heimleitung in einer Mitteilung schreibt, sind auch neue Gemeinschafträume, ein neues Restaurant, eine zeitgemässe Küche und ein Raum der Stille geplant. Die Bauarbeiten sollen rund zwei Jahre in Anspruch nehmen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF