01.03.2021, 17:01 Uhr Pflegepersonal fühlt sich gestresster

1 min Lesezeit 01.03.2021, 17:01 Uhr

Das Pflegepersonal in der Schweiz fühlt sich in der Corona-Pandemie gestresster als sonst. Das zeigt eine neue Umfrage der Universität Bern bei über 4000 Pflegefachkräften in 19 Spitälern. Die Arbeitsbelastung ist demnach im ersten Shutdown im Vergleich zum Vorjahr ohne Covid-19 gestiegen. Dies treffe in allen Spitalabteilungen zu. Ganz besonders gestiegen sei die Belastung in Not- und Intensivabteilungen. Die allgemeine Arbeitszufriedenheit nahm laut der Befragung allerdings leicht zu. Die Studienautoren mutmassen, dass dies mit der öffentlichen Anerkennung der Arbeit des Pflegepersonals zu tun haben dürfte. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.