26.02.2021, 19:48 Uhr Petition gegen SBB-Reservationspflicht

1 min Lesezeit 1 Kommentar 26.02.2021, 19:48 Uhr

Die SBB will ab dem 21. März eine Reservationspflicht für den Veloverlad in Intercity-Zügen einführen. Sie soll zwei Franken kosten. Bisher kostete eine Reservation 5 Franken, war aber nicht obligatorisch. 13 Organisationen wehren sich gegen die Neuerung. Damit werde es komplizierter und teurer, das Velo mitzunehmen, so die Allianz Petition Velo mit. In ihrer Petition fordern die Organisationen die Aufhebung der Reservationspflicht und mehr Platz für Velos, Kinderwagen oder Gepäck. Die SBB begründen die Neuerung mit Planungssicherheit. Denn durch die Corona-Krise sei die Nachfrage nach Reisen mit Velos stark angestiegen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Patrick Hürlimann, 26.02.2021, 22:43 Uhr

    KEINE KOSTENFALLE UND VERKOMPLIZIEREN VON VELO MITNAHME IN SCHWEIZER ZÜGEN.

    NEIN ZUM UMWELTFEINDLICHEN UND ASOZIALEN RESERVATIONSZWANG FÜR FAHRRÄDER IN SCHWEIZER ZÜGEN. NEIN ZU IMMER MEHR DEUTSCHE BAHN IN DER SBB!

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.