03.12.2020, 10:55 Uhr Pestizidbelastung in Gewässern hoch

1 min Lesezeit 03.12.2020, 10:55 Uhr

Die Pestizidbelastung in Schweizer Bächen und Flüssen ist möglicherweise deutlich höher als bislang angenommen. Das zeigt ein neues Verfahren des Wasserforschungsinstituts der ETH (Eawag). Die Forschenden haben ein mobiles Labor entwickelt, das die Belastungsspitzen im Zusammenhang mit Pestiziden misst. Die neuen Messungen über eine längere Zeitspanne zeigten, dass die Belastung durch gewisse Pestizide bislang um das bis zu 170-fache unterschätzt wurde, schreiben die Forschenden. Solche Spitzenbelastungen könnten für Ökosysteme gefährlich sein. Dies, weil bereits nach kurzer Zeit negative Auswirkungen auf die Lebewesen in den Gewässern festgestellt wurden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.