10.06.2021, 19:26 Uhr Peru: U-Haft für Fujimori beantragt

1 min Lesezeit 10.06.2021, 19:26 Uhr

Vier Tage nach der Präsidentenwahl in Peru hat die Staatsanwaltschaft erneut U-Haft gegen die rechtspopulistische Kandidatin Keiko Fujimori beantragt. Sie habe gegen Auflagen verstossen. Sie war wegen Korruptionsvorwürfen bereits mehrfach in U-Haft. Unterdessen deutete alles auf einen knappen Sieg von Pedro Castillo hin. Nach Auszählung fast aller Stimmen kam der Bewerber der marxistisch-leninistischen Partei Perú Libre auf 50,2 Prozent, Fujimori auf 49,8 Prozent. Fujimoris Partei Fuerza Popular wollte 200’000 Stimmen für ungültig erklären lassen, wegen Unregelmässigkeiten in Wahllokalen. Wahlbeobachter sprachen von einer weitgehend korrekten Wahl. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF