Wirtschaft

Langjähriges Mitglied der Geschäftsleitung
Per sofort: Beat Nater verlässt die VBL

  • Lesezeit: 1 min
  • Kommentare: 8
Beat Nater verlässt die VBL per sofort.
  • Wirtschaft
  • öffentlicher Verkehr
Beat Nater verlässt die VBL per sofort. (Bild: bic)

Kurz vor Ende Jahr kommt es bei den Verkehrsbetrieben Luzern zu einem namhaften Abgang. Beat Nater, der langjährige Leiter Markt und Vertrieb der VBL, ist per sofort aus der Geschäftsleitung und dem Betrieb ausgeschieden.

Es ist eine Personalie, die aus verschiedensten Gründen aufhorchen lässt: Beat Nater, seit über 18 Jahren in einer Führungsrolle bei den Verkehrsbetrieben Luzern (VBL), hat das Unternehmen per sofort verlassen.

VBL-Direktor Laurent Roux bestätigt auf Anfrage mehrere Hinweise, die zentralplus diesbezüglich erhalten hat. Er hält fest, dass die beiden Parteien im gegenseitigen Einvernehmen auseinander gegangen seien.

Roux betont auf Nachfrage von zentalplus zudem, dass der Abgang Naters in keinem Zusammenhang mit dem laufenden Rechtsverfahren bezüglich erhaltener Subventionsgelder stehe (zentralplus berichtete). «Die gegenseitige Trennung erfolgt aufgrund unterschiedlicher Auffassung über die zukünftigen strategischen Ziele des Unternehmens», sagt Roux. Strategisch werden 2022 demnach die Themen «Wettbewerbsfähigkeit» und «Kundenzufriedenheit» im Fokus stehen, ergänzt Roux.

Die Verteilung der Aufgaben und Funktionen Naters werde nun intern überprüft. In der Zwischenzeit wird Daniel Walker (Leiter Angebot) als Stellvertreter Naters ad interim die Stelle als Leiter Markt und Vertrieb übernehmen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

8 Kommentare
  1. Julius Richarson, 09.12.2021, 21:54 Uhr

    @Erwin Waltisberg: Jaap Super ist der ehemalige Pächter des Hotel Stans Süd, das die VBL inkl. Besitzerin des Hotels (Thepra AG, Stans) im Jahre 2017 übernommen hat, womit Herr Japp Super und seine Partnerin ihre Einkommensgrundlage verloren. Jaap Super hat bereits vor Kauf/Verkauf in verschiedenen Medien seine Vermutung geäussert, dass es sich beim oben genannten um ein dubioses, möglicherweise wirtschaftstrafrechtlich relevantes Geschäft handeln könnte. Möglicherweise könnte Beat Nater in diesem Falle eine Hauptrolle gespielt haben, was das Wirtschaftsgericht Luzern infolge VBL-Skandal untersuchen müsste und Herr Jaap Super sicher als Zeuge auftreten müsste.

    @Erwin Waltisberg: Meine Erfahrung bezüglich Personen, die wie sie Herrn Jaap Super andere Leute ungefragt duzen, hat auf meiner Seite drei Kategorien von Persönlichkeiten herauskristallisieren lassen:

    A. Bauern, die sich mit Steuergeldern subventionieren lassen
    B. Nichtskönner, die sich ebenfalls gerne subventionieren lassen
    C. Personen, die sich Arroganz benutzend stets über jede andere Person stellen, um sich finanziell schlussendlich zu alimentieren.

    Jaap Super ist Hotelier der allerhöchsten Stufe, die in Bezug auf Benehmen, Respekt gegenüber anderen und Höflichkeit stets auf oberste Schiene rollen. Duzianer grümscheln leider weit weg von Kennntnissen dieses Charakters.

    0 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. schaltjahr, 08.12.2021, 14:30 Uhr

    Ich glaube, dass es bei den vbl noch viele Fehlbesetzungen und eine intakte Gefolgschaft des «pensionierten» Herrn Schmassmann gibt.
    Ich hoffe, dass der neue Direktor die Kraft und den Mut hat die vbl wieder als Verkehrsbetrieb auf die Erfolgsspur zu Bringen. Im Moment sieht die Realität noch immer Ernüchternd aus …

    1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Jaap, 11.12.2021, 01:29 Uhr

      Es ist sehr enttäuschend dass wir bis jetzt so gut wie nichts vom VR-Präsident Renzo Simoni hören. Er kommt mich vor wie das Phantom der VBL. Er ist auch nicht erreichbar, seine E-Mail Adresse wird angstfällig geheim gehalten und telefonische Anfragen werden ständig abgeblockt. Es wäre sehr interessant zu erfahren wie viel er für seine Passivität kassiert.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. erwin waltisberg, 04.12.2021, 19:27 Uhr

    lieber jaap
    was haben sie gegen herrn nater?
    persönliches befinden? und ihr kommentar auch noch anonym?
    herr nater hat mit viel herzblut, engagement und loyalität sich für die vbl und den öv eingesetzt. digitalisierung ticketing, beschaffung hybrid bus, abgebot tell bus, vbl reisen usw. sind realisierte Projekte die herr nater maßgeblich geprägt und beeinfluss hat. sein leistungs ausweis ist prägnant. also bitte nicht am lack kratzen. diesen abgang hat herr nater nicht verdient. aber wenn jemand einen standpunkt vertritt den nicht allen passt, bleibt man halt aussen vor. leider!
    erwin waltisberg

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 1 🤔 Nachdenklich 2 👎 Daumen runter
    1. Kuster, 08.12.2021, 22:06 Uhr

      Darf ich fragen in welcher Verbindung sie mit Beat Nater stehen?
      Ich denke die Fakten sprechen klar gegen Nater.
      Stehen sie auch nach einer allfälligen Verurteilung noch hinter diesem Mann?
      Ich will das als Steuerzahler aufgeklärt haben. Die Schuldigen gehören hinter Schloß & Riegel!!

      Danke Zentral Plus, bleibt dran.

      1 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  4. Jaap, 03.12.2021, 19:44 Uhr

    Hut ab für Laurent Roux! Mit dieser Entlassung (die kürzeste und einfachste Bezeichnung), haben Sie viele Mitarbeiter der VBL und auch mir als ehemaliger Pächter des VBL Hotels Stans-Süd, eine wunderschöne Weihnachtszeit beschert. Schmassmann, Nater, Hunkeler & Co. haben das Image der Verkehrsbetriebe Luzern und dessen Mitarbeiter mehr geschädigt als die Pandemie. Ich wünsche Laurent Roux künftig viel Erfolg beim Aufräumen und nur zufriedene Mitarbeiter.

    2 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  5. Roli Greter, 03.12.2021, 18:10 Uhr

    Es hat nichts mit (hier einen beliebigen Grund einsetzen) zu tun, deshalb der sofortige Abgang… 🙂

    2 👍 Gefällt mir 1 👏 Applaus 1 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  6. Hegard, 03.12.2021, 16:04 Uhr

    Das ja nicht der erste,der kurzfristig geht.
    Liegt es vielleicht an der Verwaltung???
    Vielleicht sollte man diese ersetzen

    2 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 530 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen