Peinlich: Niemand will die Luzerner Fahne tragen
  • Gesellschaft
Die Kinder von Hitzkirch trugen während des feierlichen Einzugs die Fahnen aller Luzerner Gemeinden. (Bild: zvg)

Kanton sucht Junge für Winzerfest – vergeblich Peinlich: Niemand will die Luzerner Fahne tragen

3 min Lesezeit 1 Kommentar 31.08.2018, 10:54 Uhr

Am Winzerfest 2019 im Waadtland wird ein Jugendlicher aus der Westschweiz die Luzerner Fahne schwingen. Grund: Beim Kanton Luzern hat sich kein einziger Interessent auf die Ausschreibung gemeldet.

Nächsten Sommer verwandelt sich die Romandie rund um Vevey in eine Festhütte. Der Grund: Die Fête des Vignerons, ein Open-Air-Spektakel in einer Arena mit bis zu 20’000 Besuchern. Das Winzerfest findet nur alle 20 bis 25 Jahre statt – einmal pro Generation – und zählt zum immateriellen Kulturerbe der Unesco.

Der Kanton Luzern, der auch mit von der Partie ist, suchte dafür einen Fahnenträger oder eine Fahnenträgerin. Doch bis zum Anmeldeschluss am Montag meldete sich: niemand. «Wir haben nicht eine Bewerbung, nicht mal eine Anfrage erhalten», sagt Madeleine Meier von der Staatskanzlei.

Mutmassen über die Gründe

Dabei wären die Anforderungen nicht sehr hoch gewesen: etwas Französischkenntnisse und ein Mindestalter von 18 Jahren reichten. Als Entschädigung winkte ein Taschengeld. «Offenbar ist das für junge Leute nicht attraktiv genug», versucht Meier eine Erklärung zu finden. Denn auch die anderen Zentralschweizer Kantone fanden niemand.

«Es wäre wie ein Sprachaufenthalt in der Romandie.»

Madeleine Meier, Staatskanzlei Luzern

Ein Grund mag die lange Dauer sein: Denn das Winzerfest dauert von Mitte Juli bis Mitte August, dazu kommt eine Woche mit Vorbereitung und Proben. Untergekommen wären die Fahnenträger bei einer Westschweizer Winzerfamilie, Verpflegung inbegriffen. Doch für die fünf Wochen mochte sich so weit im Voraus niemand verpflichten. «Dabei wäre das wie ein Sprachaufenthalt in der Romandie», sagt Madeleine Meier.

Luzern mit einem Minimalprogramm

Womöglich hat Luzern auch zu wenig Werbung dafür gemacht. Denn das Inserat wurde nur beim Weinbauverein deponiert und auf der Homepage des Kantons aufgeschaltet. Mehr Zeit, das Jobangebot breiter zu streuen, bleibt aber nicht. Denn die Fahnenträger der Kantone bekommen ein massgeschneidertes Kostüm – und die Schneider können offenbar nicht mehr länger warten. «Nun werden halt Westschweizer Jugendliche unsere Fahnen tragen», sagt Meier.

Der Kanton Luzern wird am Winzerfest dennoch vertreten sein. Jeder Kanton hat die Möglichkeit, einen Tag zu gestalten. Aus Kostengründen wird es aber nicht einen eigenen Luzerner Tag geben, wie Meier sagt. «Wir werden zusammen mit den anderen Zentralschweizer Kantonen und dem Tessin am 27. Juli 2019 einen Umzug auf die Beine stellen.» Dabei werde Luzern ein eigenes Sujet vorbereiten, das eine der hiesigen Traditionen versinnbildlicht. Zudem wird dann eine Regierungsdelegation vor Ort sein. Die Details werden noch erarbeitet.

Lange Tradition

Schon seit dem 17. Jahrhundert veranstalten die Winzer in Vevey eine Parade. Der fröhliche Umzug wurde immer beliebter – und teurer. Aufgrund der Kosten wurde er nur alle paar Jahre abgehalten. Später wurde das Ganze zur Fête des Vignerons – und findet in dieser Form nächstes Jahr zum zwölften Mal statt. Das letzte Mal fand das Fest 1999 statt. Insgesamt rechnen die Organisatoren bei der Austragung vom 18. Juli bis zum 11. August 2019 mit einer Million Besucher.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Mai 99, 27.02.2020, 15:21 Uhr

    Wirklich schade, dass sich keiner aus Luzern angemeldet hat. Bei so einem Umzug sollten alle Kantonsfahnen ersichtlich sein…

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.