Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
«Pavatex» in Cham schliesst Produktion: 50 Stellen gehen verloren
  • Aktuell
Die Firma Pavatex neben der Papierfabrik ist nicht am Projekt beteiligt. (Bild: zvg )

Starker Wettbewerb aus Deutschland «Pavatex» in Cham schliesst Produktion: 50 Stellen gehen verloren

2 Min 08.01.2019, 13:06 Uhr

Die Firma «Pavatex» in Cham schliesst dieses Jahr im ersten Quartal die Produktion. 50 Stellen werden deshalb abgebaut.

Die Firma «Pavatex», ein Hersteller von Holzfaserdämmstoffen plant, die Produktion in Cham im ersten Quartal diesen Jahres zu schliessen. Grund dazu sei der Preiszerfall im Markt der Holzfaserdämmstoffe, die gestiegenen Rohstoff- und Energiepreise und der einbrechende Absatz in den europäischen Nachbarländern. Dies berichtet die «Luzerner Zeitung» am Dienstag.

50 Stellen werden abgebaut

Aufgrund dessen soll die Prouktion in Cham geschlossen, 50 Arbeitsplätze abgebaut werden. Diesen Schritt bedauere die «Pavatex» sehr. Das Bedauern gelte vor allem den Mitarbeitenden. «Diese leisteten trotz jahrelanger Unsicherheiten stets einen sehr hohen Einsatz für den Produktionsstandort Schweiz», lässt sich CEO Christophe Feist in der «LZ» zitieren. Um die von der Werkschliessung betroffenen Mitarbeiter nachhaltig unterstützen zu können, sei ein Sozialplan vorgesehen.

Unterstützen Sie Zentralplus

Starker Wettbewerb aus Deutschland

Wie Feist weiter ausführte, habe die Soprema-Gruppe seit Übernahme der «Pavatex» im Jahr 2016 viel in den Standort Cham investiert. Weil man sich primär wieder auf Schweizer Produkte konzentrierte, habe man in der Schweiz zwar den Absatz stark steigern können. Zeitgleich habe man eine Reduktion der Fixkosten in Millionenhöhe umgesetzt. «Leider konnte trotz all der Massnahmen das negative Ergebnis nicht ins Positive gewendet werden», so Feist.

Die Rohstoff- und Energiepreise stiegen an, der Wettbewerb wurde stärker – insbesondere aus Deutschland, der seine Überkapazitäten in der Schweiz zu niedrigen Preisen absetze, so Feist. Dies habe die Arbeit der «Pavatex» 2016 zusätzlich erschwert. Der Rückgang des Verkaufs im zweitgrössten Absatzmarkt Deutschland habe angedauert, so auch die negativen langjährigen Ergebnisse. Wegen der Prognosen der Bauinvestitionen sowie wegen des anhaltenden Preisdruckes und des gesättigten Marktes habe die «Pavatex» entschieden, eine Werkschliessung in Cham in Betracht zu ziehen.

Update folgt.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare