09.12.2020, 14:55 Uhr Parmelin wagt keinen Ausblick auf 2021

1 min Lesezeit 09.12.2020, 14:55 Uhr

Er übernehme das Amt in einer schwierigen Zeit, sagte SVP-Bundesrat Parmelin nach seiner Wahl zum Bundespräsidenten. Einen Ausblick auf das kommende Jahr zu machen, scheine ihm nicht sinnvoll. Trotzdem sagte Parmelin, er wolle im Präsidialjahr 2021 den Zusammenhalt ins Zentrum stellen: zwischen Alt und Jung, Stadt und Land – und über den Rösti- und Polentagraben hinaus, unabhängig der Stellung in der Gesellschaft. Er sei der lebende Beweis, dass dieser Zusammenhalt über Grenzen hinweg möglich sei, sagte Parmelin. Er, der als Waadtländer Landwirt die Woche hindurch in Bern lebe. Unterdessen sei er nicht nur Romands, sondern auch ein bisschen Deutschschweizer. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF