22.09.2021, 17:23 Uhr Parmelin und Cassis weibeln bei der UNO

1 min Lesezeit 22.09.2021, 17:23 Uhr

Bundespräsident Guy Parmelin und Aussenminister Ignazio Cassis haben am UNO-Gipfel in New York für die Schweizer Kandidatur für den UNO-Sicherheitsrat geworben. Die Schweiz werde in New York positiv wahrgenommen, sagte Aussenminister Cassis gegenüber Radio SRF. Man sei bekannt als zuverlässiger Partner, der sage, was er tue und tue, was er sage. Die Neutralität der Schweiz könnte sich bei der Bewerbung als Vorteil herausstellen, so Cassis weiter. Im Gespräch mit UNO-Generalsekretär Antonio Guterres habe sich gezeigt, dass sich die Schweiz als Brückenbauerin im UNO-Sicherheitsrat engagieren könnte. Die Wahl findet im Juni 2022 statt. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren