News aus der Region

08.09.2020, 15:59 Uhr Parlamentarierinnen gründen FC Helvetia

1 min Lesezeit 08.09.2020, 15:59 Uhr

In Anwesenheit von Bundesrätin Viola Amherd ist am Dienstag der FC Helvetia, eine neue Frauen-Fussballmannschaft der eidgenössischen Parlamentarierinnen, aus der Taufe gehoben worden. 20 Parlamentarierinnen fanden sich dazu beim Berner Wankdorfstadion ein. Die Idee zur Gründung des Teams hatte die Zürcher Nationalrätin Corina Gredig (GLP), wie sie gegenüber dem Videodienst von Keystone-SDA erklärte, am Tag nach den Wahlen im Herbst. Das Team besteht aus Parlamentarierinnen aller Parteien und Fraktionen. Der erste Match werde im Frühling 2021 gespielt. Gredig sagte, es gebe ihres Wissens in Europa lediglich einen weiblichen FC Parlament im britischen Parlament.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF