Parkleitsystem ist in Betrieb

2 min Lesezeit 03.12.2014, 16:47 Uhr

Wer in der Stadt Zug einen Parkplatz sucht, wird künftig mit Hilfe von elektronischen Anzeigen und Verkehrsschildern zu freien Stellplätzen gelotst. «Parkleitsystem Zug» oder kurz «PLS Zug» heisst die nützliche Einrichtung, die heute im Rahmen einer kleinen Feier in Betrieb genommen wurde. Getragen wird das Parkleitsystem von Stadt und Kanton Zug sowie von Privaten. «Die Parkplatzsuche kann bekanntlich nervenaufreibend sein, ganz besonders für Fahrzeuglenkende ohne Ortskenntnis.», schreibt der Zuger Baudirektor Heinz Tännler in einer Mitteilung.

Damit sei nun Schluss, zumindest was das Parking in der Stadt Zug betreffe. Ein neues Parkleitsystem Zug (PLS Zug) zeige den Autofahrenden auf Hinweistafeln, wo freie Stellplätze zur Verfügung stehen und wie man schnellstmöglich dorthin gelangt. Unter der Webseite pls-zug.ch können die Angaben jederzeit auch online abgefragt werden.

Zielgerichtete Führung

«Das verkehrsleitende System umfasst insgesamt 47 Informationstafeln», erläutert Regierungsrat Tännler. Er ist als Vertreter des Kantons gleichzeitig Präsident des Verwaltungsrats der Parkleitsystem Zug AG. «29 der Tafeln sind mit elektronischen Anzeigen ausgestattet, so dass stets aktuell über den Stand an Freiplätzen in der jeweiligen Umgebung informiert werden kann.» Bei den übrigen 18 Tafeln handelt es sich um Hinweisschilder, die das Auffinden der Parkings erleichtern.

Aufgestellt sind die Informationstafeln zum einen an den Zufahrtsachsen, so etwa an der Chamer-, Nord-, oder Ägeristrasse. Zum anderen hat die Projektleitung wichtige Standorte in der Innenstadt gewählt, so zum Beispiel im Bereich der Herti, des Bahnhofs oder der Vorstadt. Dem Parkleitsystem Zug sind insgesamt 16 Parkhäuser und Parkierungsanlagen angeschlossen.

Es handelt sich dabei um städtische, kantonale und private Anlagen, die zusammen rund 2’500 Parkplätze umfassen. Breiter Nutzen Regierungsrat Heinz Tännler freut sich über die Inbetriebnahme der Einrichtung: «Das Parkleitsystem Zug ist in verschiedener Hinsicht ein Gewinn. Es entlastet den Verkehr von unnötigen Suchfahrten, hilft Treibstoff sparen und optimiert die Belegung der Parkierungsanlagen. Kurz: Das neue Angebot ist ein Vorteil für viele. Von den Vorzügen profitiert nicht zuletzt die Stadt Zug, die als attraktiver Kantonshauptort und Wirtschaftsmotor auf die gute Erreichbarkeit angewiesen ist.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF