Panne beim Versand der Wahlwerbung

1 min Lesezeit 07.10.2015, 17:43 Uhr

Die Wahlunterlagen bekommen, die Werbung der Parteien hingegen nicht: Im Ortsteil Oberwil gab es ein Panne beim Postversand.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Ortsteils Oberwil wurden durch eine Panne nicht mit gesammelter Wahlwerbung der Parteien zu den National- und Ständeratswahlen bedient, teilt die Stadt Zug mit. Die Wahlunterlagen hingegen wurden korrekt versandt.

Aus ökologischen Gründen sammelt die Stadtverwaltung im Vorfeld der nationalen Wahlen die Werbeflyer aller Parteien und verschickt sie in einem Sammelcouvert an alle Haushalte der Stadt Zug. Auf dem Stadtgebiet wurden so rund 16’000 Couverts verteilt. Wegen einer fehlerhaften Absprache mit der Post wurde allerdings der Ortsteil Oberwil nicht bedient.

Stadtschreiber Martin Würmli: «Wir entschuldigen uns für diese Panne und ziehen die Lehren für den nächsten Versand. Auf das Wahlergebnis hat sie aber keinen Einfluss: Schliesslich sind alle Parteien gleichermassen betroffen.» Die offiziellen Wahlunterlagen mit den Listen der Parteien sind von der Panne nicht betroffen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF