04.10.2021, 15:34 Uhr Pandora Papers: Abdullah II. reagiert

1 min Lesezeit 04.10.2021, 15:34 Uhr

Der jordanische König Abdullah II. droht nach den Veröffentlichungen aus den «Pandora Papers» mit rechtlichen Schritten. Laut den Recherchen des Journalisten-Netzwerks soll Abdullah zwischen 2003 und 2017 für Anwesen in den USA und Grossbritannien mehr als 100 Millionen Dollar ausgegeben haben. Die «Washington Post» schreibt dazu, die Herkunft des Geldes sei unklar. Der jordanische König habe ein umfassendes Netzwerk an Offshore-Konten genutzt, um die Transaktionen zu tarnen. Abdullah liess nun mitteilen, die genannten Anwesen im Ausland seien nicht geheim und auch nicht mit öffentlichen Mitteln gekauft worden. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren