31.10.2020, 04:45 Uhr Pandemie: Trump greift Ärzte an

1 min Lesezeit 31.10.2020, 04:45 Uhr

Im Schlussspurt des Wahlkampfs hat US-Präsident Donald Trump Vorwürfe gegen Mediziner erhoben. «Unsere Ärzte bekommen mehr Geld, wenn jemand an Covid stirbt», sagte der Republikaner am Freitag bei einer Veranstaltung im Bundesstaat Michigan und unterstellte dem Berufsstand damit indirekt, ein Interesse an der Ausweisung von Corona-Todesfällen zu haben. Experten wiesen allerdings darauf hin, dass diese Behauptung nicht zutreffe. In Minnesota sagt Trumps Herausforderer Joe Biden, der Präsident habe im Kampf gegen das Virus «aufgegeben». Der Amtsinhaber solle nicht das medizinische Personal angreifen, das die Opfer der Pandemie behandele. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF