29.12.2020, 12:59 Uhr Pandemie setzt Italiens Tourismus zu

1 min Lesezeit 29.12.2020, 12:59 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie sind in Italien die Touristenzahlen eingebrochen. Von Januar bis September seien 69 Prozent weniger ausländische Touristen nach Italien gereist als im Vorjahr, teilt das italienische Statistikamt mit. Im Sommer reisten auch weniger Einwohnerinnen und Einwohner im eigenen Land. Das Statistikamt spricht von einem «tiefgreifenden Schock». Vom Rückgang betroffen seien vor allem die Grossstädte sowie die Ferienorte am Mittelmeer. In den Bergregionen seien die Touristenzahlen hingegen weniger stark eingebrochen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.