02.03.2021, 16:32 Uhr Pandemie raubt Kindern die Bildung

1 min Lesezeit 02.03.2021, 16:32 Uhr

Weltweit haben Schulkinder 2020 im Durchschnitt ein Drittel ihres Schuljahres verloren, weil die Schule wegen Corona geschlossen war. Dies zeigt eine Studie der Kinderhilfsorganisation Save the Children. Schulkinder in Lateinamerika, der Karibik und Südasien haben demnach dreimal mehr Unterricht verpasst als Kinder in Westeuropa. Laut Save the Children sind hunderte Millionen Kinder noch nicht in die Schule zurückgekehrt. Dies führe zu gravierenden Bildungslücken, und die Kinder landeten eher in der Kinderarbeit oder in Kinderehen. Für die Analyse wurden Daten aus 194 Ländern und Regionen innerhalb eines Jahres ausgewertet. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.