23.11.2020, 11:57 Uhr Pandemie bremst den Klimawandel nicht

1 min Lesezeit 23.11.2020, 11:57 Uhr

Wegen der Corona-Pandemie sei zwar weniger Treibhausgas ausgestossen worden, doch der Klimawandel werde dadurch nicht aufgehalten. Dies steht in einem Bericht der Weltorganisation für Meterorologie WMO. Der Emissionsrückgang dieses Jahr sei lediglich «eine winzige Delle» in der ansteigenden Kurve des CO2-Ausstosses, sagte WMO-Generalsekretär Petteri Taalas. Im Bericht der WMO heisst es: Der Rückgang beeinflusse die Treibhausgas-Konzentration in der Atmosphäre weniger als natürliche Fluktuationen. So nehme die Vegetation jedes Jahr eine andere Menge Kohlendioxid auf. Auch dieses Jahr sei die CO2-Konzentration an einigen Mess-Stationen gestiegen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF