27.12.2020, 05:18 Uhr Pandemie: 130 Mio. Menschen droht Armut

1 min Lesezeit 27.12.2020, 05:18 Uhr

Der deutsche Entwicklungsminister Gerd Müller weist auf das grosse Leid vieler Menschen durch die weltweite Pandemie hin und ruft zu Spenden auf. In Zeiten von Corona sei die Hilfe besonders wichtig, so der Politiker im «Tagesspiegel». Durch die Folgen der Pandemie würden 130 Millionen Menschen in Hunger und extreme Armut zurückgeworfen. «Täglich verhungern 15’000 Kinder auf der Welt», sagte Müller und fügte hinzu: «Wir können das verhindern.» Kirchliche und andere humanitäre Organisationen täten sich aber gerade schwer, Spenden zu bekommen, weil Gottesdienste oder Veranstaltungen nicht stattfinden können. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.