Päckli-Diebe machen in Luzern die Runde
  • News
Langfinger bedienen sich bei Paketen

Vor allem in grossen Wohnsiedlungen Päckli-Diebe machen in Luzern die Runde

1 min Lesezeit 05.01.2021, 17:53 Uhr

In diesem Jahr verzeichnete die Schweizer Post Rekordzahlen. In den grossen Wohnsiedlungen bringt die Päckliflut aber auch Diebe mit sich.

In den letzten Wochen gab es von Mietern vermehrt Reklamationen wegen abhandengekommener Pakete, wie die «Luzerner Zeitung» schreibt. Wenn in grossen Wohnblöcken niemand zu Hause ist, der das Paket entgegennehmen kann, deponieren die Pöstler oftmals die Zustellungen unter dem Briefkasten oder im Hauseingang.

Für Diebe, die sich Zutritt zum Haus verschaffen können, ist es dann ein leichtes, die Pakete zu entwenden. Die «Luzerner Zeitung» berichtet von einigen Diebstählen in der Region Luzern. In einer grossen Krienser Überbauung hat auch die Liegenschaftsverwaltung reagiert. Mit einem Schild bittet die Pöstler wegen wiederholten Diebstählen, die Pakete in eine spezielle Box zu legen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-20 01:24:02.467833