28.08.2019, 12:13 Uhr Organhandel: BR zieht die Schraube an

1 min Lesezeit 28.08.2019, 12:13 Uhr

Der Bundesrat will den illegalen Handel mit Organen wirksamer bekämpfen. Neu sollen in der Schweiz auch Personen verfolgt werden können, die im Ausland Delikte begangen haben. Dies entspricht einem Übereinkommen des Europarats. Bestraft werden sollen dabei alle Taten im Zusammenhang mit illegalem Organhandel, von der Rekrutierung von Spenderinnen und Spendern über die Entnahme bis zur Transplantation. Der Bundesrat beantragt dem Parlament, das Gesetz entsprechend zu ändern. Derzeit untersagt das Gesetz den Organhandel nur dann, wenn er in der Schweiz oder von der Schweiz aus erfolgt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.