Orell Füssli lädt ab 2022 im Bahnhof Luzern zum «Kaffeekranz»
  • News
Eine Filiale von Orell Füssli zieht 2022 in den Bahnhof Luzern ein.

Neue Filiale geplant Orell Füssli lädt ab 2022 im Bahnhof Luzern zum «Kaffeekranz»

1 min Lesezeit 1 Kommentar 26.01.2021, 12:44 Uhr

Buchhändler Orell Füssli Thalia AG eröffnet im Frühling 2022 im Bahnhof Luzern eine neue Filiale. Der Standort auf rund 270 Quadratmetern befindet sich im Untergeschoss des Bahnhofs Luzern an gut besuchter Lage.

Die grösste Buchhändlerin der Schweiz dabei will dabei auf «ein modernes Ladenkonzept, ein breites Buchsortiment mit starkem regionalem Anteil und hochwertigen Zusatzartikeln sowie die Integration einer attraktiven Kaffeebar» setzen. Letztere soll in Kooperation mit «Kaffeekranz» entstehen.

«Wir freuen uns, im Bahnhof Luzern eine weitere Orell-Füssli-Filiale zu eröffnen», wird Simona Pfister, Geschäftsleitungsmitglied und Vertriebsleiterin der Orell Füssli Thalia AG einer Mitteilung zitiert. Der Bahnhof Luzern sei ein hervorragender Standort. «Unsere Buchhandlung wird eine Atmosphäre bieten, die zum Stöbern, Entdecken und Verweilen einlädt», verspricht sie. Die integrierte Kaffeebar «Kaffeekranz» soll wörtlich genommen werden und die Filiale Treffpunkt und Stammlokal für Literatur- und Kaffeeliebhaberinnen am Bahnhof werden.

Mit der Filiale im Bahnhof Luzern ab Frühjahr 2022 eröffnet Orell Füssli – nebst den bestehenden Buchhandlungen im Emmen Center und im Seedammcenter – seinen dritten Standort in der Zentralschweiz.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Kasimir Pfyffer, 26.01.2021, 15:47 Uhr

    Auch wenn man Bücher sehr mag, ist das eine unschöne Nachricht. Das Buchparadies im Bahnhof hat all die Jahre die Stellung gehalten, auch nachdem OF seine Luzerner Filiale dichtgemacht hatte. Zudem gibt es dort eine Bücherbox des BVL und freundliche Beratung. Und jetzt, wo es sich offenbar doch wieder rentiert, kommt die grosse Kette mit ihrem überteuerten Einheitsbrei-Sortiment und will die Kaufkraft absaugen. Unsympathisch.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.