Leserbrief zum neuen Zuger Hochhausreglement «Ordnung statt Wildwuchs»

2 min Lesezeit 01.11.2017, 16:14 Uhr

Patrick Mollet, FDP-Präsident der Stadt Zug, plädiert für die Annahme des Hochhausreglements. Die Vorlage, die am 26. November zur Abstimmung kommt, definiere klare Räume für den Hochhausbau.

«Zug wird, wie die übrigen Zentren auch, weiter wachsen. Wenn schon, dann soll unsere Stadt vor allem qualitativ und im Zentrum wachsen.» Macht Sinn, oder? Ich habe in den vergangenen Tagen am FDP-Stand an der Zuger Messe mit Dutzenden Besuchern gesprochen.
 
Das häufigste Thema war dabei die Bevölkerungszunahme und die damit verbundene Bautätigkeit. Alle wissen, dass sich das Wachstum fortsetzen wird. Uns allen ist es aber wichtig, dass dieses Wachstum qualitativ und kontrolliert stattfindet. Genau dafür benötigen wir das neue Hochhausreglement.
 
Heute kann grundsätzlich überall ein Hochhaus gebaut werden, was zum bekannten und zu Recht bemängelten Wildwuchs geführt hat. Mit dem neuen Reglement wird genau definiert, wo und wie hoch künftig Hochhäuser gebaut werden dürfen. Damit ist sichergestellt, dass ganz viele Gebiete ab sofort vor Hochhäusern geschützt sind. Und dass unsere Stadt qualitativ und im Zentrum wächst.
 
Übrigens, der eingangs zitierte Satz stammt von einem der schärfsten Gegner des Hochhausreglements: Urs Bertschi, Präsident der Bau- und Planungskommission. Damals ging es um den Stadttunnel, nun scheint er seine eigenen Worte vergessen zu haben. Er nennt das Reglement einen masslosen Freipass.
 
Doch masslos ist es nicht, weil es mit dem Reglement wenn schon weniger Hochhäuser geben wird, und ein Freipass ist es schon gar nicht, weil auch künftig ein genehmigungspflichtiger Bebauungsplan notwendig ist. Ein Ja zum Hochhausreglement ist somit nicht ein Ja zu mehr Hochhäusern, sondern zu Ordnung statt Wildwuchs.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.