News aus der Region

Opfer möglicherweise gelähmt

1 min Lesezeit 28.07.2015, 10:05 Uhr

Vor einer Woche wurde eine Frau in Emmen von einem Mann vom Velo gerissen und mutmasslich vergewaltigt (zentral+ berichtete). Nun gibt es neue Vermutungen: Laut Informationen der Neuen Luzerner Zeitung sei die Frau im Schweizer Paraplegikerzentrum Nottwil (SPZ) eingeliefert worden.

Gemäss diesen Informationen sollen die Rückenverletzungen derart gravierend sein, dass sie derzeit vom Hals an abwärts gelähmt sei. Offiziell werde das nicht bestätigt, auch beim SPZ werde das aus Patientenschutzgründen nicht kommentiert. Simon Kopp bestätige in diesem Zusammenhang nur, «dass die Frau schwerste Rückenverletzungen erlitten hat».

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.