Operette Sursee macht ein Pausenjahr
  • News
Der Vorhang bleibt geschlossen: In Sursee gibts erst 2022 wieder eine Operette zu sehen. (Bild: Rob Laughter/Unsplash)

Corona verunsichert Theaterschaffende Operette Sursee macht ein Pausenjahr

1 min Lesezeit 29.08.2020, 10:12 Uhr

In Sursee wurden die Vorbereitungen für die nächste Operetten-Saison vorzeitig abgebrochen. Bis 2022 will man den Betrieb aussetzen.

Im Januar 2021 hätte die nächste Operetten-Saison in Sursee beginnen sollen. Die Premiere des Stücks «Der Schwarze Hecht» wurde nun aber ins Jahr 2022 verschoben, wie die Musik- und Theatergesellschaft mitteilt.

Die Gesundheit von Publikum und Ensemble habe absoluten Vorrang; auch wenn der Bedarf an gekonnter, unbeschwerter Unterhaltung unbestritten ist, heisst es in der Mitteilung weiter.

Die aktuellen Corona-Auflagen bedeuten würden, nebst eingeschränkter Inszenierung, auch nur ein reduziertes Orchester zulassen. «Lieber keine Produktion als eine halbbatzige», schreibt die Gesellschaft.

Hinzu kämen aber auch finanzielle Sorgen: «Als subventionsfreier Betrieb mit hohem Anteil der Ticketeinnahmen am Gesamtbudget ergäbe sich ein gewaltiges Defizit, das die Musik- und Theatergesellschaft nicht tragen kann.»

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.