05.10.2020, 17:23 Uhr OPCW untersucht Nawalny-Vergiftung

1 min Lesezeit 05.10.2020, 17:23 Uhr

Ein internationales Experten-Team wird nach Moskau reisen und die Vergiftung von Alexej Nawalny untersuchen. Das teilt die Organisation für ein Verbot von Chemiewaffen OPCW mit. Deutschland hatte den Fall an die OPCW übergeben. Auch Moskau hatte um ihre Unterstützung gebeten. Die Organisation verlangt allerdings, dass Moskau noch präzisiert, was genau untersucht werden soll. Der russische Kremlgegner Nawalny wurde mit dem Kampfstoff Nowitschok vergiftet. Das haben verschiedene internationale Labors bestätigt. Die russische Regierung bezweifelt hingegen, dass er überhaupt vergiftet wurde.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.