Ohne Pyros, dafür mit Härzbluet für den FCL
  • Sport
  • Fussball
  • Sport
Gruppenbild des neuen FCL-Fanclubs vor der Swissporarena. Aus dem Vorstand kniet vorne in der Mitte Michael Gründeler, links hinter ihm steht Angela Bryner, rechts hinter ihm Sandra Geisseler. (Bild: Vilma Nokaj (alle Bilder))

Neuer FCL-Fanclub Ohne Pyros, dafür mit Härzbluet für den FCL

4 min Lesezeit 2 Kommentare 18.04.2015, 19:09 Uhr

FCL-Nostalgiker haben seit Freitag ihren eigenen Fanclub. «Härzbluet 1901» nennt sich ein neu gegründeter Verein, der sich an Fans richtet, die seit Jahrzehnten dem FC Luzern treu sind – und von Pyros und Gewalt nichts wissen wollen.

Viel wird sie heraufbeschworen, die ach so schöne Zeit, damals auf der alten Luzerner Allmend. Wie man sich nach dem Spiel in den Armen lag – einheimische und gegnerische Fans zusammen, notabene. Nein, Krawalle habe es nur selten gegeben und sowieso: Auf der Allmend hätten noch alle Fans mitgesungen und mitgetanzt, sodass die Stehrampe anfing, zu wackeln.

Solche Geschichten waren am Freitagabend in der Swissporarena oft zu hören. Hier fand in den Katakomben die Gründungsversammlung des jüngsten FCL-Fanclubs «Härzbluet 1901» statt. Gegen 20 FCL-Fans waren gekommen, um ihrer Liebe und langjährige Treue zum Club Ausdruck zu verleihen.

Ärger über Gewalt und Pyros

«Ja, wir sind etwas melancholisch», sagt Angela Bryner (40) aus Dagmersellen, Präsidentin des Vereins «Härzbluet 1901». «Heute können wir uns mit der Fanszene nicht mehr so recht anfreunden. Diese Gewalt und die Pyros sind nichts für uns», sagt sie. Deshalb habe sie zusammen mit Michael Gründeler (38) aus Ebikon und Sandra Geisseler (37) aus Wauwil beschlossen, ihre eigene Fanszene, ihren eigenen Fanclub zu gründen.

Die Fanclub-Gründer am Debattieren.

Die Fanclub-Gründer am Debattieren.

(Bild: Vilma Nokaj)

«Wir richten uns an ältere Fans, die mit uns über vergangene Zeiten plaudern wollen. Viele haben die Meisterfeier damals 1989 im Stadion miterlebt. Da gibt es viele Geschichten», sagt Michael Gründeler. Deshalb liegt die Grenze für eine Vereinsmitgliedschaft beim Jahrgang 1985.

«Wer in den letzten zehn Jahren kein Stadionverbot hatte, ist sicher ein anständiger Fan.»

Michael Gründeler, Fanclub-Mitbegründer

Eine weitere Bedingung für Mitglied-Anwärter ist, dass sie mindestens seit zehn Jahren kein Stadionverbot hatten. «Zehn Jahre deshalb, weil vielleicht einer mal eine Jugendsünde beging, die er nun bereut. Wer in den letzten zehn Jahren kein Stadionverbot hatte, ist sicher ein anständiger Fan», so Gründeler.

Familien erwünscht

Der Verein «Härzbluet 1901» möchte sich zudem insbesondere an Familien richten. Deshalb gibt es neben der Einzel- auch eine Familienmitgliedschaft. Eine Familie mit zwei Elternteilen und Kinder bis 18 Jahre zahlt pro Jahr 100 Franken für die Vereinsmitgliedschaft, Einzelmitglieder 60 Franken. Tatsächlich waren am Freitagabend einige Familien anwesend. Aber auch viele Einzelpersonen, die sich bis dahin noch nicht gegenseitig kannten.

Mit rotem Herz in der Mitte: So sieht das Logo des neuen Fanclubs aus.

Mit rotem Herz in der Mitte: So sieht das Logo des neuen Fanclubs aus.

(Bild: Vilma Nokaj)

Meisterfeier wegen Schwangerschaft verpasst

Unter ihnen war auch Irène Odermatt (53) aus Beckenried. Schon als kleines Mädchen sei sie im FCL-Stadion gewesen. Hier lernte sie auch ihren Ehemann kennen. Später dann habe sie leider nicht im Stadion sein können, als der FCL 1989 den Titel holte. «Ich war hochschwanger. Das hat mich schon gereut». Deshalb wolle sie unbedingt nochmals einen Kübel gewinnen. 

Ein FCL-Fanurgestein ist auch Ruedi Lussi (41) aus Oberdorf. Seit 30 Jahren pilgert er zu den Spielen des FC Luzern, hat den Club noch gegen Feyenoord Rotterdam oder Juventus Turin spielen sehen.

«Heute gibt es ja viele Modefans, die nicht mal mehr Roger Wehrli kennen.»

Ruedi Lussi, Fanclub-Mitglied

«Heute gibt es ja viele Modefans, die nicht mal mehr Roger Wehrli kennen», sagt Lussi. Deshalb hoffe er, dass er bei «Härzbluet 1901» auf Gleichgesinnte treffe.

Selfies mit Cristian Ianu

Dass sich langjährige FCL-Fans zu einem Fanclub zusammengeschlossen haben, ist auch bei ehemaligen FCL-Spielern nicht unbemerkt geblieben. So überraschte FCL-Legende Stefan Wolf die Gründungsmitglieder mit einer Videobotschaft. Wolf wünschte ihnen alles Gute und hoffte, sie mal persönlich kennenlernen zu dürfen.

FCL-Spieler Christian Ianu gibt an der Gründungsversammlung Unterschriften. Rechts neben ihm steht Michael Gründeler.

FCL-Spieler Christian Ianu gibt an der Gründungsversammlung Unterschriften. Rechts neben ihm steht Michael Gründeler.

(Bild: Vilma Nokaj)

 

Aber ein Spieler aus dem aktuellen FCL-Kader war gar physisch anwesend: Cristian Ianu zeigte sich gekonnt charmant, posierte für Fotos und gab Autogramme. Ob der Name des neuen FCL-Fanclubs ein bisschen auf ihn abfärbte, werden die kommenden Spiele zeigen. Es ist zu hoffen. Denn «Härzbluet» kann der FCL in seiner momentanen Situation sicher gebrauchen.

FCL-Spieler Christian Ianu hat ein Herz für den neuen Fanclub.

FCL-Spieler Christian Ianu hat ein Herz für den neuen Fanclub.

(Bild: Vilma Nokaj)

 

Bereits der zwölfte FCL-Fanclub

Der neue FCL-Fanclub ist in bester Gesellschaft. Er ist mittlerweile der 12. Fanclub des FCL. Gemäss der Vereins-Webseite existieren bereits folgende Support-Organisationen:

  • FCL-Fanclub Solothurn mit Präsident Beat Keiser, gegründet 1979, 39 Mitglieder
  • FCL-Fanclub Pilatusblick mit Präsident Peter Spichtig, gegründet 1984, 28 Mitglieder
  • Vereinigte FCL-Fanclubs mit Präsident Hugo Ottiger, gegründet 1986, Anzahl Mitglieder unbekannt
  • FCL-Fanclub Allmend mit Präsident Erik Barmettler, gegründet 1991, 20 Mitglieder
  • FCL-Fanclub Amt Entlebuch mit Präsident Roger Aregger, gegründet 1993, 61 Mitglieder
  • FCL-Fanclub Napf mit Präsident Raphael Schwander, gegründet 1998, 22 Mitglieder
  • FCL-Fanclub blue XTC mit Präsident Roger Reinmann, gegründet 1999, 30 Mitglieder
  • FCL-Fanclub You’ll never walk alone mit Präsident Beat Bühler, gegründet 1999, 17 Mitglieder
  • FCL-Fanclub USL mit Präsident René Schwarzentruber, gegründet 2004, über 500 Mitglieder
  • FCL-Fanclub Löwenherz mit Präsident André Bühlmann, gegründet 2005, 21 Mitglieder
  • FCL-Fanclub Blau-Obwalden mit Präsident Stefan Prankl, gegründet 2013 mit zehn Mitgliedern

 

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Roland Durrer, 20.05.2015, 09:55 Uhr

    Habe durch Zufall erfahren dass es neu einen solchen Fanclub gibt, hab mich sofort angemeldet, und es gefällt mir sehr. Ich bin seit 1979 Fan vom FCL, ja, ja das waren noch Zeiten. Toll das es auch von den Medien wahrgenommen wird, und sich so positiv auf unseren Fanklub auswirkt. Hoffe dadurch auch, dass es sich ein bisschen auf die anderen FCL Fanclubs überträgt, insbesondere die Gewalt- und Pyrofreie Unterstützung für den FCL. Hopp Lozärn. Roli

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. Robert Casagrande, 19.04.2015, 20:54 Uhr

    Gerne melde ich mich in diesem Gewaltfreien FCL Fanclub an.
    Es ist toll in einer Zeitung Good News zu lesen.
    Bitte meldet euch bei mir.
    [email protected]

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen