06.11.2020, 16:00 Uhr Österreich schliesst zwei Moscheen

1 min Lesezeit 06.11.2020, 16:00 Uhr

Vier Tage nach dem Attentat eines Islamisten mit vier Todesopfern und mehreren Verletzten in Wien hat die österreichische Regierung zwei Moscheen geschlossen. Die Moscheen stehen im Verdacht, zur Radikalisierung junger Muslime beizutragen, so die Regierung. Der Attentäter habe die Moscheen bzw. die beiden Vereine immer wieder besucht. Der Verfassungsschutz gehe davon aus, dass er in diesen Institutionen radikalisiert worden sei. Integrationsministerin Susanne Raab erklärte, es gehe um einen Kampf gegen Radikalisierung und nicht gegen Glaubensgemeinschaften. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.