18.08.2019, 18:46 Uhr Öltanker soll Gibraltar verlassen

1 min Lesezeit 18.08.2019, 18:46 Uhr

Die Behörden in Gibraltar haben es abgelehnt, einen iranischen Öltanker weiterhin festzuhalten. Dieser Schritt würde gegen EU-Recht verstossen, so die Begründung. Ein US-amerikanisches Gericht hatte die Beschlagnahmung angeordnet. Das US-Justizministerium begründete dies mit mutmasslichen Verstössen gegen US-Sanktionen, gegen Geldwäschereigesetze und gegen Terrorismus-Statuten. Der iranische Öltanker, der vor mehr als sechs Wochen im britischen Gibraltar festgesetzt wurde, sticht laut iranischen Angaben am Sonntagabend in See. Iran hatte zuvor schriftlich erklärt, die Ladung nicht nach Syrien zu bringen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.