12.02.2020, 19:48 Uhr Ölmanager wegen Korruption festgenommen

1 min Lesezeit 12.02.2020, 19:48 Uhr

Der frühere Direktor des staatlichen mexikanischen Ölkonzerns Pemex, Emilio Lozoya, ist in Spanien wegen Korruptionsvorwürfen festgenommen worden. Die mexikanische Generalstaatsanwaltschaft bestätigte die Festnahme. Der frühere Ölmanager Lozoya soll Bestechungsgelder in Höhe von bis zu zehn Millionen US-Dollar des brasilianischen Unternehmens Odebrecht angenommen haben. Weiter soll er den Kauf einer Düngerfabrik zu einem überhöhten Preis bewilligt und dafür weitere 3,7 Millionen Dollar erhalten haben. Der brasilianische Konzern Odebrecht hatte 2016 gestanden, in zehn Staaten Milliarden an Schmiergeldern bezahlt zu haben um Bauaufträge zu erhalten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF