20.01.2020, 14:55 Uhr Norwegen: Regierung verliert Mehrheit

1 min Lesezeit 20.01.2020, 14:55 Uhr

Wegen eines Streits um die Rückkehr von mutmasslichen IS-Anhängerinnen, verliert in Norwegen die konservative Regierung ihre Mehrheit im Parlament. Letzte Woche hatte die Regierung angekündigt, einer mutmasslichen IS-Anhängerin und ihren zwei Kindern dabei zu helfen, nach Norwegen zurück zu kehren. Die Frau hatte Norwegen 2013 verlassen und wurde festgenommen, weil ihr eine IS-Mitgliedschaft vorgeworfen wurde. Aus Protest gegen die Ankündigung zieht sich nun die rechte Fortschrittspartei aus der Regierung zurück. Es wird erwartet, dass Ministerpräsidentin Erna Solberg weiterhin an der Spitze einer Minderheitsregierung regiert. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.