08.04.2021, 05:13 Uhr Nordirland: Bus entführt und angezündet

1 min Lesezeit 08.04.2021, 05:13 Uhr

Die nordirische Stadt Belfast hat einen unruhigen Abend hinter sich. Wie schon in den vergangenen Nächten kam es zu Auseinandersetzungen zwischen jungen Erwachsenen und der Polizei. Dabei wurde ein öffentlicher Bus entführt und in Brand gesetzt. Das Ganze ereignete sich an einer Kreuzung zwischen einem protestantischen und einem katholischen Quartier. Bereits kürzlich kam es in der Stadt zu Auseinandersetzungen. Insgesamt wurden mehr als 40 Polizistinnen und Polizisten verletzt. 1998 war in Nordirland ein jahrelanger blutiger Konflikt mit dem sogenannten Karfreitagsabkommen befriedet worden. Unter anderem wegen des Brexits nahmen die Spannungen zuletzt aber wieder zu. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.