Nomination der Grünen steht fest

1 min Lesezeit 29.05.2015, 07:21 Uhr

Kriens ist mit enormem Wachstum und grossen Veränderungen konfrontiert. Insbesondere die personellen Veränderungen im Gemeinderat habe die Grünen veranlasst, noch stärker Verantwortung zu übernehmen, schreiben diese in einer Mitteilung. Kriens brauche nun Kontinuität, politische Erfahrung, Weitsichtigkeit und ein Gespür für die Anliegen der Bevölkerung. Diese Eigenschaften bringe Cyrill Wiget mit.

Die Grünen seien erfreut, dass sich Cyrill Wiget bereit erklärt hat sich dieser Herausforderung zu stellen und dafür in seinem privaten Geschäft entsprechend kürzer tritt.

Zur Person Cyrill Wiget:

Cyrill Wiget (52) besitzt seit 28 Jahren ein eigenes Geschäft, welches er selber gegründet und aufgebaut hat. Dieses Geschäft umfasst zur Hauptsache einen Velofachhandel, sowie ein Café mit Vinothek. Insgesamt beschäftigt Cyrill Wiget in Kriens damit gut 25 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politisch hat sich Cyrill Wiget acht Jahre im Einwohnerrat engagiert und wurde 2004 in den Gemeinderat gewählt. Er leitet seither erfolgreich das Umwelt- und Sicherheitsdepartement. Als Vizepräsident hat er das Gemeinderatsgremium bereits ad Interim geführt und wird dies auch ab dem 1. Juli 2015 bis zu den Ersatzwahlen im Herbst tun. Mit ihm als Präsidenten könne in der Krienser Exekutive schnell wieder Stabilität einkehren und die Tagesgeschäfte vorangetrieben werden, sind die Grünen Kriens überzeugt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF