«NLZ» orakelt, FCL dementiert – vorerst

2 min Lesezeit 25.02.2016, 10:05 Uhr

Hat der FC Luzern zwei Tage nach der Entlassung des bisherigen Co-Trainers Roland Vrabec bereits einen Nachfolger gefunden? Patrick Rahmen vom FC Biel soll es sein, spekuliert die «Neue Luzerner Zeitung» NLZ. Diese Meldung veranlasst den FCL zu einer Reaktion.

Am vergangenen Dienstag gab der FC Luzern die Freistellung von Assistenztrainer Roland Vrabec (41) bekannt. Als Grund wurde ein gestörtes Vertrauensverhältnis mit Chef-Trainer Markus Babbel genannt. Hintergrund: Sportchef Rolf Fringer wollte Vrabec im Sommer anstelle von Babbel als Trainer installieren (zentral+ berichtete). Der Rest ist bekannt: Sowohl Fringer als auch Vrabec sind ihren Job los.

Wird es Patrick Rahmen vom FC Biel?

Der FCL ist nun also auf der Suche nach einem neuen Sportchef und einem neuen Assistenztrainer. Bereits am Dienstag kündigte der FCL an: «Wir werden in den nächsten Tagen den Nachfolger von Vrabec vorstellen.» Die NLZ will nun bereits wissen, wer es sein könnte: Patrick Rahmen (46), Cheftrainer des Challenge-Ligisten FC Biel. Sie kündigt auch an, dass Rahmen bereits diesen Donnerstag in Luzern vorgestellt wird. Und das «Bieler Tagblatt» verleiht der Meldung noch mehr Brisanz: «Rahmen hat per sofort sein Amt beim FC Biel niedergelegt», schreibt die Zeitung diesen Donnerstag. Der Weg zum FCL wäre also frei.

Doch auf diese Meldung hin sah sich der FCL diesen Donnerstagmorgen zu einem Dementi gezwungen: «Wir sind immer noch mit Hochdruck auf der Suche nach einem Nachfolger für Roland Vrabec. Noch haben wir aber mit keinem der Kandidaten einen Vertrag abgeschlossen.» Sobald dies der Fall sei, werde der FCL darüber informieren. Möglicherweise ja bereits diesen Donnerstagnachmittag an der Pressekonferenz vor dem anstehenden Meisterschaftsspiel gegen den FC Sion.

Familienvergangenheit beim FCL

Rahmen? Der Name ist auf der Luzerner Allmend nicht neu. Patrick Rahmens Vater Bruno (67) war einst als Libero FCL-Captain und anschliessend von 1983 bis 1985 Trainer bei den Zentralschweizern in der Nationalliga A, weiss die NLZ. Sohn Patrick Rahmen spielte in seiner Aktivzeit beim FC Basel und den Young Boys. Als Trainer amtete er vor seinem Engagement in Biel beim Hamburger SV als Co-Trainer in der Bundesliga sowie als Nachwuchstrainer. Und davor beim FC Basel als U21-Coach.

Ist es eine Ente?

Ob es Rahmen tatsächlich wird, steht in den Sternen. Klar ist, die NLZ-Berichterstattung gab in der Vergangenheit bereits mehrfach zu reden. Rund um die Vertragsverlängerung mit Markus Babbel verbreitete die Sportredaktion vom Maihof gemäss FCL Falschinformationen, was den Verein ziemlich auf die Palme brachte. Lesen Sie hierzu:

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.