02.01.2021, 14:05 Uhr Niederlande impfen früher als geplant

1 min Lesezeit 02.01.2021, 14:05 Uhr

Nach starkem Druck von Medizinern und Öffentlichkeit wollen die Niederlande als letztes Land der EU nächste Woche mit Impfungen gegen das Coronavirus starten. Zuerst sollen rund 30’000 Mitarbeitende von Spitälern geimpft werden, wie das Gesundheitsministerium mitteilt. Ursprünglich wollte das Land erst ab dem 18.1. landesweit mit Impfungen starten. Der Plan war, zuerst Pflegeheim-Mitarbeitende zu impfen, das Klinikpersonal sollte erst viel später an der Reihe sein. Dagegen gab es Widerstand von den Spitälern. Sie hatten gefordert, so schnell wie möglich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der akuten medizinischen Versorgung zu impfen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF