26.08.2020, 13:48 Uhr Niederlage für Polanski vor Gericht

1 min Lesezeit 26.08.2020, 13:48 Uhr

Regisseur Roman Polanski (87) hat im Streit über seinen Ausschluss aus der Oscar-Akademie vor einem US-Gericht eine Niederlage einstecken müssen. Nach dem Urteil der zuständigen Richterin in L.A. war sein Rauswurf 2018 wegen Vorwürfen sexueller Übergriffe und damit Verstössen gegen die Ethikstandards des Filmverbands rechtmässig. In einer Mitteilung, die der Deutschen Presse-Agentur vorlag, freut sich die Academy über die Bestätigung des Gerichts, dass das Vorgehen damals «fair und angemessen» gewesen sei. Polanski hatte im Mai 2018 die für die Oscar-Vergabe zuständige Filmakademie im Zuge der #Metoo-Debatte verlassen müssen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.