Zweite Erhöhung innerhalb einem Jahr

Der Referenzzinssatz in der Schweiz steigt weiter von 1,5 auf 1,75 Prozent. Das teilt das Bundesamt für Wohnungswesen mit.

Es ist die zweite Erhöhung des Referenzzinssatzes in einem halben Jahr. Die Mieten für Wohnungen und Häuser dürften demnach ab April steigen, nach Ablauf der Kündigungsfrist, so SRF-Wirtschaftsredaktor Samuel Emch. Davon betroffen seien potenziell mehr als eine Million Haushalte.

Der Referenzzinssatz wird alle drei Monate festgelegt, gestützt auf die Veränderung können die Mieten erhöht oder gesenkt werden. Es wird erwartet, dass der Referenzzinssatz in den kommenden Jahren weiter steigen könnte.

Quelle:swisstxt
Zweite Erhöhung innerhalb einem Jahr
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon