Zwei Tonnen Müll als Ausbeute

Freiwillige Helfer am Clean up Day. (Bild: zvg)

In Zug sammelten zahlreiche freiwillige Helfer letzten Samstag Müll im Rahmen des Clean up Day. Auch Taucher waren mit dabei.

Unter der Leitung der Fachstelle Littering wurde in Zug der See in Ufernähe und grosse Teile der Stadt geputzt. Für einmal liessen an besagtem Samstagmorgen die Werkhofmitarbeiter den Abfall liegen und viele freiwillige Helfer übernahmen für sie diese Aufgabe. Rund vierzig Taucher der Schweizerischen Umwelt und Abfalltaucher putzten zusammen mit Tauchern der lokalen Tauchclubs den Grund des Zugersees in Ufernähe im Bereich der Stadt Zug.

Gut zwei Tonnen Abfall wurde am Clean up Day in Zug gesammelt und in einer grossen Mulde am Seeufer unterhalb des Regierungsgebäudes zur Schau gestellt. Von Zigarettenstummeln über Verpackungen und Glasflaschen bis hin zu Velos und Autoteilen war alles dabei.

Die Aktion soll nächstes Jahr wiederholt werden.

 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon