Zwei reklamieren Sieg für sich

Die Parlamentswahl in Pakistan hat keinen eindeutigen Sieger hervorgebracht. Der ehemalige Ministerpräsident Nawaz Sharif sowie der derzeit inhaftierte vormalige Regierungschef Imran Khah
reklamierten den Wahlsieg für sich.

Sharif erklärte, seine Muslimliga habe die meisten Parlamentssitze gewonnen und kündigte an, mit der Sondierung einer Koalition zu beginnen. Wenig später beanspruchte auch der in Haft sitzende Khan den Wahlsieg für sich und wies den Anspruch seines Rivalen zurück.

International gab es Kritik an den
Wahlen. Es gebe Unregelmässigkeiten, Verhaftungen von Aktivisten und Betrug, hiess es etwa von Seite der EU und den USA.

Quelle:swisstxt
Zwei reklamieren Sieg für sich
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon