Zuger wird Präsident der Schweizer Funkamateure

Der Stadt-Zuger Willi Vollenweider ist von den Mitgliedern der USKA, des Dachverbandes der rund 5‘000 Funkamateure in der Schweiz, in brieflicher Wahl zum Zentralpräsidenten gewählt worden. Es handelt sich um ein Amt voller Herausforderungen, so Vollenweider. Die wohl grösste Sorge der Funkamateure sei, dass ihre Antennen leider oft mit denjenigen des Mobilfunk-Dienstes verwechselt werden und so häufig auf Ablehnung stiessen.

Willi Vollenweider ist Elektro-Ingenieur ETH, mit zusätzlichem Abschluss als Informatik-Ingenieur am Rensselaer Polytechnic Institute RPI in den USA. Er ist Funkamateur seit 1968 und besitzt seither das Funkrufzeichen HB9AMC. «1968» sei ausgerechnet das Jahr gewesen, als Funkamateure der damaligen Tschechoslowakei CSSR während der Invasion durch Truppen des «Warschauer-Paktes» mit ihren Funkgeräten noch verzweifelte, letzte Hilferufe in den Westen absetzen und über die Lage informieren konnten, so Vollenweider.

«Es ist auch heute immer noch faszinierend, mit einem Funkamateur aus Australien zu sprechen, ohne irgendeine technische Infrastruktur dazwischen zu benötigen. Oder der Besatzung der Internationalen Raumstation ISS zuzuhören, wie sie gerade mit einer Schulklasse irgendwo auf der Welt spricht, wie dies die NASA regelmässig ermöglicht», sagt Vollenweider weiter.

Ablehnung gegen Funkantennen

Das neue Amt sei voll von Herausforderungen, so Vollenweider. Die wohl grösste Sorge der Funkamateure sei, dass ihre Antennen leider oft mit denjenigen des Mobilfunk-Dienstes verwechselt werden und so häufig auf Ablehnung stiessen. Antennen von Funkamateuren müssten zwar aus physikalischen Gründen ähnlich gross sein, seien aber Immissions-arm nur wenige Stunden in der Woche wirklich in Betrieb, da der Amateurfunk eine Freizeitbeschäftigung sei.

Funkamateure sind vom Bakom fachlich geprüfte und konzessionierte, an Kommunikations-Technologien interessierte Jugendliche und Erwachsene. Sie bauen, modifizieren und betreiben Funk-Systeme in analoger und digitaler Technologie in verschiedensten Frequenzbereichen vom Langwellen-Bereich bis in den Mikrowellen-Bereich unter Verwendung modernster Netzwerk- und Informatik-Mittel.

Zuger wird Präsident der Schweizer Funkamateure
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon