News
Peter Hegglin fehlt an der Session

Zuger Ständerat wegen Covid-Erkrankung im Spital

2019: Peter Hegglin auf dem Weg zum Bäcker-Essen. (Bild: wia)

Der Zuger Ständerat Peter Hegglin verpasst wegen einer Covid-Erkrankung das Sessionsende. Laut dem Ständeratspräsidenten musste der Mitte-Politiker ins Spital.

Der Zuger Mitte-Ständerat Peter Hegglin kann wegen der Covid-Erkrankung nicht an der dritten Sessionswoche in Bern teilnehmen. Wie Ständeratspräsident Alex Kuprecht am Montag bekannt gab, ist Hegglin am Coronavirus erkrankt und musste nach gesundheitlichien Problemen ins Spital.

«Das zeigt uns, dass die Geschichte noch nicht ausgestanden ist», sagte Kuprecht zur Eröffnung der letzten Woche der laufenden Session. Er rief die Ratsmitglieder dazu auf, sich weiterhin testen zu lassen.

Die Mitglieder des Bundesparlaments können sich seit der Frühlingssession freiwillig regelmässig testen lassen. Im Bundeshaus gelten weiterhin Schutzmassnahmen, wie etwa eine generelle Maskenpflicht. Zudem sind Schutzscheiben installiert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.