News
Massnahmen-Kritiker hat Schnauze voll

Zuger Komiker Marco Rima bläst Tournee ab

Marco Rima legt seine Bühnenkarriere vorerst auf Eis. (Bild: Marco Rima)

Er hat sich als Massnahmen-Kritiker neue Berühmtheit verschafft. Nun meidet der Zuger Komiker Marco Rima die Öffentlichkeit gänzlich. Jedenfalls auf der Bühne. Der Grund dafür dürfte niemanden überraschen.

Dem Komiker Marco Rima ist in den letzten 1,5 Jahren des Öfteren das Lachen vergangen. Da die Corona-Massnahmen dem Zuger Entertainer die Bühnenauftritte verunmöglichten, nutzte er hauptsächlich Facebook um seine Fans zu erreichen. Und liess dort seinem Frust und seiner Skepsis über die Corona-Massnahmen des Bundes immer wieder freien Lauf (zentralplus berichtete).

Nun könnte Rima wieder die Bühnen des Landes bespielen, doch er verzichtet. Wie der Ägerer auf seinem (mittlerweile neuen) Facebook-Account verkündet, beendet er seine Bühnenkarriere. Jedenfalls für so lange, «bis es allen Menschen wieder möglich ist, eine Vorstellung von mir ohne ein Zertifikat/Maske/Tests/Einschränkungen besuchen zu dürfen».

Der Komiker will zurück zur Normalität, zurück zur «freien Gesellschaft, die ich 60 Jahre gelebt, geliebt, genossen und unterhalten habe». Er ist überzeugt, dass derzeit gesunde Menschen beweisen müssten, gesund zu sein.

Ende Oktober wäre Rima mit seiner neuen Comedy Show «#No Problem?!» bis im März nächsten Jahres durch die Schweiz getourt. Ticket- und Gutscheinbesitzer würden in Kürze kontaktiert, versichert der Zuger in seinem Facebookpost.

In der Zentralschweiz wäre Rima erstmals im November im Chamer Lorzensaal aufgetreten. Auf deren Website wurde die Show bereits abgesagt. Im März 2022 würde er im KKL Luzern auftreten.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.