News
Neunutzung der Kreativwerkstatt

Zuger können über Zukunft vom «Haus des Lernens» mitentscheiden

Soll künftig neu genutzt werden: Das «Haus des Lernens» an der St. Oswalds-Gasse 20 in Zug. (Bild: mam)

Das ehemalige Verwaltungsgebäude der Stadt Zug an der St. Oswalds-Gasse 20 soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Die Stadtzuger Bevölkerung kann aktiv mitentscheiden, wohin die Reise gehen soll.

Die Stadt Zug entwickelt zurzeit ein Nutzungskonzept für das künftige «Haus des Lernens». Die Musikschule und die Bibliothek Zug werden auch in Zukunft als «Ankermieter» das Haus nutzen. Daneben sollen die Räumlichkeiten aber weiterhin frei zu mieten sein und dabei auch Raum für Begegnung und Austausch entstehen.

Um die Bedürfnisse der Bevölkerung zu erfahren, lanciert die Stadt Zug deswegen eine Umfrage. Alle Interessierten können ihre Meinung zur künftigen Nutzung des «Haus des Lernens» unter www.mitwirken-zug.ch kundtun. Die Umfrage läuft vom 30. Juni bis zum 10. September 2021.

Als «SO20 – Haus des Lernens» hat sich das Gebäude an der St. Oswalds-Gasse 20 bereits einen Namen gemacht. Seit 2019 wird das Haus für verschiedene Zwischennutzungen zur Verfügung gestellt. Neben fixen Nutzerinnen wie der Musikschule und der Bibliothek Zug nutzen auch viele Anbieter von Kursen, Workshops und weiteren Bildungsangeboten die Räume.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.