News
FDP-Politiker stirbt 80-jährig

Zuger Ex-Stadtpräsident Christoph Luchsinger verstorben

Der Zuger Stadtrat in seiner Zusammensetzung 2002 (von links): Arthur Cantieni, Stadtschreiber, Vreni Wicky, der verstorbene Stadtpräsident Christoph Luchsinger, Hans Christen, Andreas Bossard, der spätere Stadtpräsident Dolfi Müller. (Bild: zvg)

Während acht Jahren war Christoph Luchsinger Zuger Stadtpräsident. Zurückgetreten ist der FDP-Politiker im Jahr 2006.

Der ehemalige FDP-Politiker und Stadtpräsident verstarb am 19. November. Dies geht aus einer Todesanzeige in der «Zuger Zeitung» hervor.

Luchsinger wurde 1994 in den Stadtrat gewählt und übernahm das Finanzdepartement, dem er bis zur Verwaltungsreform Ende 2004 vorstand. Im Jahr 1998 wählten ihn die Stadtzuger Stimmberechtigten zum Stadtpräsidenten. Von diesem Amt ist Luchsinger acht Jahre später, am Ende des Jahres 2006 zurückgetreten. Als Finanzchef legte er den Schwerpunkt auf gesunde Finanzen mit stabilem Steuerfuss, um den in der Stadt ansässigen natürlichen Personen und den hier tätigen Unternehmen eine verlässliche Budgetplanung zu ermöglichen.

Zu den Höhepunkten zählt Luchsinger seinen Beitrag im Stadtratskollektiv zur Realisierung des neuen Bahnhofs im Jahre 2003 sowie die Neukonzeption der Seeufergestaltung und deren Abschluss im Jahr 2001.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.