22-Jähriger muss beim Staatsanwalt antraben

Zugedröhnt auf der Chamerstrasse unterwegs

Die Unfallstelle in Cham. (Bild: Zuger Polizei)

Ein Fahrzeuglenker hat unter Alkohol- und Drogeneinfluss die Kontrolle über sein Auto verloren. Der Ausweis ist weg – und dem 22-Jährigen drohen weitere Konsequenzen.

Ein 22-jähriger Mann ist am Donnerstagabend kurz nach 23 Uhr mit seinem Auto auf der Chamerstrasse von Zug in Richtung Cham gefahren. Kurz vor der Verzweigung Alpenblick hat der Mann laut Zuger Polizei die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist auf die Gegenfahrbahn geraten und anschliessend auf der dortigen, mit Randsteinen erhöhten, Fahrbahntrennung stecken geblieben.

Vor Ort gab der Mann an Alkohol und Drogen konsumiert zu haben. Infolgedessen wurde durch den Pikett-Staatsanwalt eine Blut- und Urinprobe im Spital angeordnet. Aufgrund seines Zustandes durch den Alkohol- und Drogenkonsum, musste der 22-Jährige mit dem Rettungsdienst Zug ins Spital eingeliefert werden.

Der Führerausweis wurde dem jungen Mann abgenommen. Verletzt wurde niemand.

Der fehlbare Lenker muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon