Zürcher Hausregisseur erhält 3sat-Preis

Alexander Giesche, derzeit Hausregisseur am Schauspielhaus Zürich, wird für seine Inszenierung «Der Mensch erscheint im Holozän» mit dem 3sat-Preis des diesjährigen Berliner Theatertreffens geehrt. Die Auszeichnung ist mit 10’000 Euro dotiert. Mit seiner Inszenierung lege er «die erste grosse Inszenierung zum Thema Klimawandel» vor, teilte die Jury mit. Das Gremium lobte unter anderem «seine irisierenden, visuell beeindruckenden Bilder zwischen Fernsehrauschen und Club-Atmosphäre». Der 1982 in München geborene Alexander Giesche lebt derzeit in Zürich.

Quelle:swisstxt
Zürcher Hausregisseur erhält 3sat-Preis
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon